ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Präambel

Mit den AGB soll ein gerechter Interessenausgleich zwischen Sol y Luna Photography und Kunden erreicht werden.

I. Definitionen

1.  Fotografische Arbeit: Der Begriff «fotografische Arbeit» betitelt das Ergebnis meiner Arbeit als Fotografin, die ich in vorheriger Absprache mit Ihnen und in Ihrem Auftrag erbracht habe.

  1. Der «Fotograf» ist für die Leistung der fotografischen Arbeit beauftragte Person.
  2. Der «Kunde» ist die Person, welche die fotografische Arbeit beim Fotografen bestellt.
  3. Die «Parteien» sind der Fotograf und der Kunde.

2. Exemplar: Jede Wiedergabe meiner fotographischen Arbeit gilt als Exemplar. Die Wiedergabe gilt die Form des ausgewählten Pakets.

II. Leistung und Erstellung der fotografischen Arbeit

  1. Das grobe Konzept und der Umfang der fotografischen Arbeit, realisiere ich im Rahmen der technischen Möglichkeiten, nach Ihren schriftlichen Vorgaben. Machen Sie als Kunde keine schriftlichen Vorgaben, schlage ich Ihnen im Gespräch verschiedene Konzepte vor. In jedem Falle überlassen Sie mir die Gestaltung der fotografischen Arbeit in allen ihren Elementen frei. Als Elemente der Gestaltung gelten unter anderen, die spezifische Beleuchtung, Farben, Kontraste, Tiefenschärfe, Lichtführung, Perspektive usw. Der Fotografin ist berechtigt, an den hergestellten Fotos Retuschen bei der Entwicklung bzw. an der digitalen Bilddatei mittels entsprechender Bildbearbeitungssoftware (Lightroom und Photoshop CC) vorzunehmen. Auch dürfen vom Fotografen die Fotos für Fotomontagen (zusammengesetzte Bilder) verwendet werden.
  2. Bei der Ausführung der fotografischen Arbeit kann der Fotograf Hilfspersonen seiner Wahl einsetzen.
  3. Versand: Erfüllungsort ist der Geschäftssitz des Fotografen. Soll dem Kunden die fotografische Arbeit zugesandt werden, gehen die Kosten und das Risiko des Transports, auf den Kunden über.

III. Haftung und Mängelrüge

1. Der Fotograf haftet, einschliesslich einer Mängelhaftung, nur für vorsätzliches und grobfahrlässiges Verhalten. Die Haftungsbeschränkung gilt auch für das Verhalten seiner Angestellten und Hilfspersonen.

2. Der Kunde hat seine Mängelrüge innerhalb von fünf Werktagen ab Lieferdatum des Werks schriftlich geltend zu machen, ansonsten gilt die fotografische Arbeit als genehmigt und es können keine Ansprüche mehr geltend gemacht werden.

IV. Zahlungsbedingungen

Die Leistungsentgelte werden, soweit schriftlich nicht anders vereinbart vor Ort in bar bezahlt. Rechnungsstellung ist von innerhalb von 10 Tagen fällig.
Wird eine Rechnung nach Ablauf der Zahlungsfrist nicht bezahlt, fallen zusätzlich Mahngebühren an. Die Mahngebühren setzen sich wie folgt zusammen:

  • 1. Mahnung: keine Kosten
  • 2. Mahnung: 5% vom geschuldetem Endbetrag
  • 3. Mahnung: 5% vom geschuldetem Endbetrag und Übernahme der Kosten für das Versenden eines eingeschriebenen Briefes

Sollte die Rechnung nach der 3. Mahnung nicht beglichen worden sein, erfolgt eine Betreibung.

IV. Bearbeitung und Herausgabe der Fotos

Fotos werden nach Bezahlung / Einzahlung des Auftrages bearbeitet und nur an den Auftraggeber herausgegeben.

V. Urheberrecht

1. Sol y Luna Photography steht der Schutz des Urheberrechts an den fotografischen Werken nach Massgabe des schweizerischen Urheberrechtsgesetzes zu.

2. Die Negative/Digitaldateien verbleiben beim Fotografen. Eine Herausgabe der Negative/ Digitaldateien (RAW-NEF Dateien) an den Auftraggeber erfolgt nicht.

3. Sol y Luna Photography ist berechtigt, die produzierten Fotos ohne örtliche und inhaltliche Einschränkung in veränderter und unveränderter Form auf jeder Art von Speichermedien sowie als Ausdruck aufzubewahren.
Der Kunde ist allein für die korrekte Aufbewahrung der ihm ausgehändigten Daten verantwortlich.

4. Die Daten werden 1 Jahr gesichert, es besteht kein rechtlicher Anspruch auf Rückvergütung sollten die Daten nach dem ersten Aushändigen an den Kunden nicht mehr zur Verfügung stehen.

V. Rechte Dritter / Datenschutz

1. Hat der Kunde bestimmt, welche Personen im Rahmen der fotografischen Arbeit zu fotografieren sind, ist der Kunde dafür verantwortlich, dass diese Personen im Voraus über die geplante Verwendung des fotografischen Werks orientiert sind und, dass sie ihre Zustimmung zum Gebrauch gegeben haben. Für Neugeborene, Babys und Kinder die fotografiert werden, haften ausschliesslich die Eltern als Erziehungsberechtigte.

2. Falls die oben genannten Verpflichtungen verletzt werden, verpflichtet sich der Kunde, dem Fotografen jeden Schaden zurückzuerstatten, zu dem dieser zugunsten der Berechtigten verurteilt oder verpflichtet werden könnte, und ihn für sämtliche Kosten (Prozessführung, Spesen usw.) zu entschädigen.

V. Verwendung der fotografischen Arbeit durch die Parteien

Nur der Kunde ist berechtigt, im Rahmen der mit dem Fotografen getroffenen Vereinbarung von der fotografischen Arbeit Gebrauch zu machen. Ohne gegenseitige schriftliche Vereinbarung ist der Kunde nicht berechtigt, Dritten das Recht auf Verwendung der fotografischen Arbeit zu überlassen.

Die Bilder dürfen nicht digital im Inhalt und Aussage verändert werden. Sie dürfen insbesondere nicht in Bildbearbeitungsprogrammen sinnentfremdend verfälscht oder manipuliert werden.Der Fotograf verpflichtet sich, die Persönlichkeitsrechte des Models zu wahren. Keine Namensnennung wird gemacht.

VI. Referenzen

Nur mit Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigte dürfen die Fotos von Eurem Shooting auf dieser Homepage, Instagram Seite und Facebook Seite oder für Printmaterial und Fotowettbewerbe veröffentlichen ohne Angabe von Euren persönlichen Angaben.

VII. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

1. Auf Verträge zwischen dem Kunden und dem Fotografen ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar.

2. Ausschliesslichen Gerichtsstand bildet der Geschäftssitz des Fotografen. Es gilt als vereinbart, dass die hier vorliegende Vereinbarung auf unbestimmte Dauer geschlossen wird.

Menu